Absolute Stille

Wann hast du das letzte Mal völlige Stille erlebt? Viele können sich wahrscheinlich nicht mal erinnern.

Als ich im September in Griechenland war, hatte ich ein solches Erlebnis an einem Ort, wo ich nicht damit gerechnet hätte. Wir waren in Monemvasia, einem alten Ort, der sich an eine steile Küste schmiegt. Als wir mit unserem Boot dort ankamen, raubte uns der Anblick den Atem: Der Ort klebt wirklich am Felsen.

Als wir durch die alten Stadttore gingen, fanden wir uns in einem Getümmel aus Touristen, Händlern, Läden und Restaurants wieder. Der Ort ist für Autos unzugänglich. Wir machten uns auf den Weg zur alten Zitadelle über der Stadt. Der Aufstieg war anstrengend und mit jedem Meter gab es weniger Touristen.

Weil die anderen noch tolle Fotos machen wollten, ging ich voraus und saß bald auf Steinstufen vor einer alten Kirche. Als sich mein Atem beruhigt hatte, merkte ich, dass es sehr friedlich war. Und tatsächlich, für eine halbe Minute drang kein Geräusch an meine Ohren. Keine Stimmen, Autos, nicht mal ein Vogelzwitschern. Ich war überwältigt.

In der Stille kündigte sich einer meiner Mitreisenden an. Ich hörte ihn leise singen: “Nobody knnows the trouble I´ve seen...” Und der Moment war vorüber. Vergessen werde ich das nie.

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zeiten wie diese brauchen Entscheidungsträger, die einen kühlen Kopf und gleichzeitig ein warmes Herz bewahren. Politiker, die den Durchblick im Gewirr der internationalen Verwicklungen behalten. Leid

Ich werde durch Zufall auf das Buch "Love People - Use Things: Weil das Gegenteil nicht funktioniert." aufmerksam. Die beiden Autoren kenne ich von einem Ted Talk auf YouTube. Ich kaufe das Buch und

In dem Disney Film “Soul” von 2020 geht es um einen eher erfolglosen Jazz-Musiker namens Joe, der an einer Schule Musik unterrichtet. Eigentlich will er Profi-Musiker sein und wartet auf seine Chance.