top of page
  • tbgfld

Couchsurfing

Ich hoste oft Couchsurfer in meiner Wohnung. Wer Couchsurfing nicht kennt - es handelt sich um eine Plattform, auf der Gastgeber vermittelt werden. Das heißt, ich als Host nehme Reisende bei mir auf, die dann bei mir kostenlos übernachten können. Normalerweise zeige ich meinen Gästen noch Frankfurt und wir kochen bei mir.

“Hast du denn keine Angst?”, werde ich manchmal gefragt, wenn ich erzähle, dass ich einen Reisenden bei mir schlafen lasse. Und ich sage dann immer, wenn jemand mir etwas Böses will, braucht er sich dafür nicht bei Couchsurfing anzumelden.

Außerdem fragen Leute, was ich davon habe, weil ich ja kein Geld bekomme. Ist doch klar: Ich lerne Leute aus aller Welt kennen! Nicht nur, dass ich eine tolle Zeit mit meinen Gästen habe, wenn ich mal in deren Land bin, werden sie mich auch aufnehmen. Eine Win-win-Situation.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Junge und der Reiher

Am Donnerstag, den 4.1.24 war ich im Kino, um den neuen Studio Ghibli Film „Der Junge und der Reiher“ zu sehen. Ich würde im Nachhinein schon sagen, dass es ein sehenswerter Film ist, auch wenn er von

Schick deine Wut in die Wüste

Am 4.1.24 war ich in Darmstadt unterwegs und davor im Kino (der Junge und der Reiher) gewesen. Ich wollte nach der Nachmittagsvorstellung eigentlich nach Hause, um mich noch etwas auszuruhen, weil ich

Alltagsmantra

Bei der Lektüre von “Was ich gelernt habe” von John Strelecky stach eines der Erkenntnisse des Autors für mich sehr heraus. Es ging darum, wie man Wartezeiten im Alltag überbrückt, zum Beispiel an der

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page