top of page
  • tbgfld

Glück gehabt!

Während meiner Zeit als Azubi im Fitness Studio gab es einmal einen Vorfall bei einem unserer Mitglieder: Mir viel auf, dass ein Mann im Bistrobereich saß und ziemlich elend aussah. Ich ging hin und sagte ihm, er solle sich erst mal hinlegen und die Füße hochlagern. Es schien ihm etwas besser zu gehen.

Er schaffte es, aufzustehen, sah er aber immer noch total erschlagen aus. Als ich mit ihm sprechen wollte, fiel mir auf, dass er verwaschen sprach. In dem Moment kam meine Kollegin dazu und gottseidank entschieden wir uns, einen Krankenwagen zu rufen.

Wie wir später erfuhren, war es tatsächlich ein Herzinfarkt und der Mann musste im Krankenwagen sogar reanimiert werden. Zum Glück hat er es überlebt!

Wenn man ein schlechtes Gefühl hat, lieber einmal zu viel Hilfe holen!

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Junge und der Reiher

Am Donnerstag, den 4.1.24 war ich im Kino, um den neuen Studio Ghibli Film „Der Junge und der Reiher“ zu sehen. Ich würde im Nachhinein schon sagen, dass es ein sehenswerter Film ist, auch wenn er von

Schick deine Wut in die Wüste

Am 4.1.24 war ich in Darmstadt unterwegs und davor im Kino (der Junge und der Reiher) gewesen. Ich wollte nach der Nachmittagsvorstellung eigentlich nach Hause, um mich noch etwas auszuruhen, weil ich

Alltagsmantra

Bei der Lektüre von “Was ich gelernt habe” von John Strelecky stach eines der Erkenntnisse des Autors für mich sehr heraus. Es ging darum, wie man Wartezeiten im Alltag überbrückt, zum Beispiel an der

Commentaires


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page