• tbgfld

Home Alone

Ich habe gestern aus Nostalgie “Kevin allein zu Haus” geschaut. Dabei kommen wirklich Kindheitserinnerungen hoch. Der Film kam raus vier Jahre bevor ich geboren wurde und war Standardprogramm, wenn ich über Weihnachten bei Oma war.

So in Erinnerungen zu schwelgen, ist natürlich schön. Aber es ist auch immer ein Versuch, sich so zu fühlen, wie damals. Und so sehr man es sich manchmal wünscht, man kann als Erwachsener kein Kind mehr sein. Das kann man schade finden. Man kann sich aber auch vor Augen führen, was man alles erreicht hat, wie man sich weiterentwickelt hat und dass man reifer geworden ist.

In diesem Sinne, wünsche ich frohe Weihnachten, es sind ja nur noch zwei Tage! Klar, wir kriegen kein Lego und Disney DVDs mehr geschenkt, aber wir machen uns trotzdem einen schönen Abend!

35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heute ist mir etwas Unangenehmes passiert. Als wir in der Uni Texte vorlesen sollten, bekam ich eine Blockade, die ich nicht überwinden konnte. Ich wurde so kurzatmig, dass ich nach ein paar Sätzen ab

Zeiten wie diese brauchen Entscheidungsträger, die einen kühlen Kopf und gleichzeitig ein warmes Herz bewahren. Politiker, die den Durchblick im Gewirr der internationalen Verwicklungen behalten. Leid

Ich werde durch Zufall auf das Buch "Love People - Use Things: Weil das Gegenteil nicht funktioniert." aufmerksam. Die beiden Autoren kenne ich von einem Ted Talk auf YouTube. Ich kaufe das Buch und