top of page
  • tbgfld

Love People - Use Things

Ich werde durch Zufall auf das Buch "Love People - Use Things: Weil das Gegenteil nicht funktioniert." aufmerksam. Die beiden Autoren kenne ich von einem Ted Talk auf YouTube.

Ich kaufe das Buch und bin schon nach den ersten Seiten gefesselt. Es geht um Minimalismus. Wie man sein Leben entrümpelt und wahre Freiheit genießen kann.

Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit meinem Leben und psychisch stabil. Aber ich sabotiere regelmäßig die eigenen Ansprüche an mich selbst.

Ich will mich gesünder ernähren, ordentlicher werden, nicht so viele Kurzvideos auf dem Handy schauen, tue es aber nicht. Was läuft schief?

Ich beginne, die Vorschläge aus den ersten Kapiteln des Buches umzusetzen. Mein Zimmer war noch nie so ordentlich wie nachdem ich einiges an Überflüssigem, vor allem Papierkram, weggeworfen habe.

Ich will mich und andere nicht mehr belügen, mehr lesen, meine Zeit besser nutzen. Ich bin auf einem guten Weg.

In den nächsten Tagen werde ich mich dem Buch und den Aufgaben darin widmen. Ich bin selbst gespannt, wohin mich das führen wird.

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Junge und der Reiher

Am Donnerstag, den 4.1.24 war ich im Kino, um den neuen Studio Ghibli Film „Der Junge und der Reiher“ zu sehen. Ich würde im Nachhinein schon sagen, dass es ein sehenswerter Film ist, auch wenn er von

Schick deine Wut in die Wüste

Am 4.1.24 war ich in Darmstadt unterwegs und davor im Kino (der Junge und der Reiher) gewesen. Ich wollte nach der Nachmittagsvorstellung eigentlich nach Hause, um mich noch etwas auszuruhen, weil ich

Alltagsmantra

Bei der Lektüre von “Was ich gelernt habe” von John Strelecky stach eines der Erkenntnisse des Autors für mich sehr heraus. Es ging darum, wie man Wartezeiten im Alltag überbrückt, zum Beispiel an der

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page