Mein linker Fuß

1923 kam in Irland ein Junge namens Christy Brown auf die Welt. Er war das zehnte von 22 Kindern. Da er mit einer schweren körperlichen Behinderung geboren wurde – er konnte nur seinen linken Fuß willkürlich bewegen – dachten alle zunächst, er sei auch geistig behindert und bildungsunfähig.

Es gelang ihm jedoch, mit Hilfe seiner Mutter, das Schreiben mit seinem Fuß zu lernen. So bewies er, dass er geistig gesund war. Er schaffte es tatsächlich, mehrere Bücher zu schreiben und ein erfolgreicher Autor zu werden, bevor er im Alter von 49 Jahren verstarb.

Die Geschichte von Christy Brown ist ein gutes Beispiel dafür, wie Menschen mit Behinderung ihr Leben in die Hand nehmen können und trotz aller Widrigkeiten erfolgreiche und gebildete Menschen werden.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zeiten wie diese brauchen Entscheidungsträger, die einen kühlen Kopf und gleichzeitig ein warmes Herz bewahren. Politiker, die den Durchblick im Gewirr der internationalen Verwicklungen behalten. Leid

Ich werde durch Zufall auf das Buch "Love People - Use Things: Weil das Gegenteil nicht funktioniert." aufmerksam. Die beiden Autoren kenne ich von einem Ted Talk auf YouTube. Ich kaufe das Buch und

In dem Disney Film “Soul” von 2020 geht es um einen eher erfolglosen Jazz-Musiker namens Joe, der an einer Schule Musik unterrichtet. Eigentlich will er Profi-Musiker sein und wartet auf seine Chance.